Januar 2021

Metall ist unsere Leidenschaft

Vor über 90 Jahren gründete Josef-Ferdinand Bischof eine Huf- und Wagenschmiede in
Sonthofen-Berghofen. Heute ist mit Stephanie Bischof-Dillinger und Johannes Dillinger, die beide Ihre Ausbildungen mit ausgezeichneten Qualifikationen abschlossen, bereits die vierte Generation im Unternehmen tätig. Ein Glücksfall für den Fortbestand des Betriebes und die Sicherung der Arbeitsplätze.


Angefangen hat alles klein und überschaubar, doch inzwischen wurde aus der einstigen Dorfschmiede ein mittelständisches Unternehmen, das trotz seines enormen Wachstums seine Werte und Tugenden beibehalten hat.
Wenn Leidenschaft auf Können trifft ist das
ein guter Ausgangspunkt für ein Unternehmen.

So wie bei Metallbau Bischof in Sonthofen, denn das Familienunternehmen
gibt ein klares Bekenntnis ab:

Metall ist ein faszinierender Werkstoff – ihm gilt unsere ganze Leidenschaft. Dass dies nicht nur ein leeres Lippenbekenntnis sondern wirklich die Philosophie des Unternehmens ist, zeigen die vielen verschiedenartigen Arbeiten der Sonthofer Metallbauer.

 

Rundes Portfolio
So groß auch das Spektrum des Metallbaus
ist, bei Metallbau Bischof GmbH wird es
komplett abgedeckt. Beginnend bei den
Schlosserarbeiten, Stahlglasbau über Leichtmetallbau bis zum konstruktiven Stahlbau.
Weitere Tätigkeitsbereiche sind Edelstahlarbeiten, Aluminium- und Stahl-Glasfassaden, Fenster- und Türelemente System WICONA einschließlich Sonnenschutz, automatische Tür- und Toranlagen sowie Brandschutzelemente, natürlich einschließlich allen baurechtlichen Zulassungen.
Nicht fehlen dürfen die HÖRMANN-Torprodukte Sectional-, Roll- und Garagentore.
Aber bei all diesen Arbeiten steht eines ganz klar im Vordergrund: der Kunde und sein Recht darauf, beste Qualität und hohe
Handwerkskunst zu erhalten.
Und auf eben diese Qualität der Metallbau Bischof GmbH bauen Kunden aus dem privaten, gewerblichen
und kommunalen Bereich.

 

Gemeinsam stark
Bereits vor über 20 Jahren entschloss sich
Metallbau Bischof dazu, mit dem Immenstädter Metallbaubetrieb Kössel zusammenzuarbeiten.
Beide Unternehmen haben
ähnliche Kernkompetenzen. Besonders
hervorzuheben ist allerdings, dass die Metallbau Kössel GmbH eine spezielle Zulassung hat und in Lizenz der Firma
FORSTER in Eigenfertigung Stahl-Glas-
Brandschutzelemente
herstellt. Nachdem die Zusammenarbeit sehr erfolgreich verlief, wurde das Immenstädter Unternehmen inzwischen an die Familie Bischof übergeben und wird heute gemeinsam von Helmut Bischof und der Tochter Stephanie Bischof-Dillinger geführt.

 

Aus der Region für die Region
Nahezu alle Kunden und Partner, aber auch
die meisten Mitarbeiter stammen aus dem
Allgäu. Die Philosophie dahinter ist klar.
Nach ausgeführten Leistungen muss die
Firma für den Kunden greifbar sein und
die Verantwortung für seine Arbeiten übernehmen, und dies ist bei Aufträgen vor Ort immer der Fall. Und so hat sich die Bischof Metallbau GmbH in über 90 Jahren das Vertrauen der Kunden und Partner der
Region erworben und übernimmt mit ihren
Werten Verantwortung für die Region.

 

Ein Familienunternehmen mit Tradition
Tradition trifft auf Moderne – so könnte
man die Bischof Metallbau GmbH beschreiben.
Ein Gang durch die Werkstätten macht
dies deutlich. Während in einem Bereich
noch eine klassische Schmiede existiert,
sind in den weiteren Werkstätten neueste
computergesteuerte Produktionsweisen zu
sehen. Im Laufe der Jahre hat sich der Betrieb immer weiterentwickelt, sodass heute mehrere Produktionshallen aneinander liegen von denen jede auf bestimmte Aufgabenbereiche
ausgerichtet ist.

 

Wir sind ein Team
Zusammenarbeit ist dem Familienunternehmen wichtig. Und so ist neben dem Seniorchef Helmut Bischof auch dessen Ehefrau Hildegard Bischof noch aktiv tätig.
Schwiegersohn Johannes Dillinger leitet als
geschäftsführender Gesellschafter den kompletten Leichtmetallbau.       

Metallbau Bischof sieht sich darüber hinaus in der glücklichen Lage auch bei den Auszubildenden genügend Nachwuchs zu haben. Rund 140 Auszubildende absolvierten Ihre Lehre in der Firma
und nicht wenige mit großem Erfolg. Dass
die Mitarbeiter geschätzt werden und ein
Team bilden, zeigt sich unter anderem durch die Teilnahme an der Grill-Pool-Challenge und den Mitarbeiterehrungen für 20, 30, 40 und gar 50 Jahre Betriebszugehörigkeit. Die
Mitarbeiter der Metallbau Bischof GmbH
bilden ein Team mit jahrelanger Erfahrung
auf das sich sowohl das Unternehmen als
auch die Kunden verlassen können.

 

Quelle: Günther Hammes, Allgäuer Wirtschaftsmagazin

Statisch tragender Dachstuhl aus Stahl

Stahlgeländerkonstruktion

Aluminium-Pfosten-Riegelfassade (System WICONA)

"Objekt-Planet" im Museum Illertissen

Stahl-Glas-Brandschutztüre FORSTER T30-RS

Von links nach rechts: Johannes Dillinger, Stephanie Bischof-Dillinger, Hildegard Bischof, Helmut Bischof