April 2021

Handwerksausbildung als sichere Basis auch in Corona-Zeiten

Bei den Kreishandwerkerschaften Kempten und Memmingen-Mindelheim ist es gute Tradition, die Auszubildenden in Handwerksberufen nach bestandener Gesellenprüfung in festlichem Rahmen freizusprechen. In Corona-Zeiten ist dies leider nicht möglich.

Eine kreative Lösung wurde gefunden um wenigstens die Besten zu ehren. Kreishandwerksmeister Josef Sigel und Geschäftsführer Gottfried Voigt machten sich auf den Weg, um den Junggesellen und ihren Ausbildungsbetrieben vor Ort zu gratulieren und ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen. Die Handwerker hatten sich von den Erschwernissen während der Ausbildung nicht entmutigen lassen, sondern krempelten die Ärmel hoch und meisterten ihre Prüfung mit Bravour - so auch unser Lukas Buhl.

Die Besuche wurden zu einem Gedankenaustausch über die aktuelle Situation genutzt. Gerade in Pandemie-Zeiten beweise sich die Stärke des regionalen Handwerks waren sich die Gesprächspartner einig. Eine handwerkliche Ausbildung sei ein Garant für eine sichere berufliche Zukunft, denn gut ausgebildete Handwerker werden immer benötigt.

Auf dem Bild von links: Johannes Dillinger, Lukas Buhl, Josef Sigel, Helmut Bischof und Gottfried Voigt

Der geehrte Lukas Buhl an einem seiner Arbeitsplätze.